Presseberichte und Links zu anderen Medien

Auf der Internetseite des BI Netzwerk Dithmarschen finden Sie eine aktuelle Artikel- und Meldungssammlung zum Thema Windkraft

Hier der Link zu bind-sh.de: http://www.bind-sh.de/aktuell.html.

26.02.2016 - Überregionale Zeitungen berichten nun auch endlich über den Widerstand gegen noch mehr Windkraft. Hier der Link zum Artikel der Welt, den wir über Gegenwind Schleswig-Holstein erhielten: http://www.welt.de/politik/deutschland/article152660500/Die-grosse-Angst-vor-der-Windindustrie-Wueste.html.

Antwort auf den Wismarer Appelldownloads: 344 | type: pdf | size: 191 kB
Die Ministerpräsidenten der norddeutschen Länder haben am 25.01.2016 den "Wismarer Appell" zum unbeschränkten Ausbau der Windenergie an die Bundeskanzlerin gerichtet. Am 06.02.2016 trafen sich die Vertreter der Bürgerinitiativen gegen den Windkraftausbau gleichfalls in Wismar und verfassten ebenfalls einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin. Der "Wismarer Appell" der Ministerpräsidenten findet sich hier: http://www.regierung-mv.de/serviceassistent/_php/download.php?datei_id=1570317

Dithmarscher Landeszeitung 08.01.2016 - Mühlengegner bekommen Rückenwinddownloads: 323 | type: pdf | size: 2 MB


Dithmarscher Landeszeitung 06.01.2016 - Energiewende im Gegenwinddownloads: 289 | type: pdf | size: 395 kB


Dithmarscher Landeszeitung 05.01.2016 - Protest gegen weitere Windmühlendownloads: 289 | type: pdf | size: 198 kB


Runderlass zur Planung von Windkraftanlagen in SHdownloads: 399 | type: pdf | size: 55 kB
Gemeinsamer Runderlass des Innenministeriums, des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume und des Ministeriums für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr vom 22.03.2011

Dithmarscher Landeszeitung - 17.04.2014downloads: 420 | type: pdf | size: 266 kB
Erneut Streit um Windkraft Initiative strebt weiteren Bürgerentscheid in Neuenkirchen an

Energiewende ins Nichts

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Aug 04 2014
Presseberichte und Links zu anderen Medien >>

Hans Werner Sinn erläutert die Risiken und Gefahren einer politisch getriebenen Energiewende ohne ingenieurwissenschaftliche "Produktreife" und basisökonomischen Verstand im Hinblick auf rechtliche, volkswirtschaftliche und grundarithmetische Differenzen. Der Vortrag wurde am 17.12.2013 veröffentlicht.

Zuletzt geändert am: Aug 06 2014 um 7:06 PM

Zurück

Kommentare

Physikaische Gesetze gelten auch für Deutsche von Gast am Mar 11 2016 um 11:03 AM
Bei diesem Professor handelt es sich um einen weltweit anerkannten
Wissenschaftler. Wer seinen Vortrag kapiert hat erinnert sich unweigerlich
an die Erzählungen seiner Eltern und Großeltern aus den 30ér Jahren.
Menschenverachtendes Denken und Handeln,diesmal zugunsten des Profites.
Denn so blöd kann keiner sein, diesen Schwachsinn als Energiewende zu
begründen. Leider ist es keine deutsche Provinzposse, denn hier werden
Milliardensummen verschleudert, die an anderen Stellen dringend benötigt
würden. Immer treu dem deutschen Prinzip: einer kassiert, alle zahlen.
M.f.G.


Kommentar hinzufügen